Tag: Schreibtische

Bestellen Sie auf dieser Homepage günstig Holzbeize und Fassadenfarbe

Bestellen Sie auf dieser Homepage günstig Holzbeize und Fassadenfarbe. Jetzt Holzbeize oder Fassadenfarbe zu erschwinglichen Preisen online bestellen. Erfahren Sie hier mehr über Inneneinrichtung und Feng Shui.

Schreibtische, Fitnessgeräte und andere seltsame Bettgenossen

Neben Dingen, die unerwünschte Assoziationen und Erinnerungen bei sich tragen, gibt es weitere Gegenstände, die Sie vielleicht nicht in Ihrem Schlafzimmer haben wollen. Schreibtische und Fitnessgeräte sind mit Aktivität verknüpft und können das Gefühl angenehmer Ruhe regelrecht aus dem Zimmer jagen. Schreibtische sind “wach” durch Arbeitsunterlagen, Rechnungen und unerledigte Aufgaben, die Handeln erfordern, während Laufbänder oder stationäre Räder Sie ständig daran erinnern, dass Sie aufstehen und trainieren sollten. Gerade wenn Sie unbedingt Ruhe brauchen, machen diese beiden “Aktionsfiguren” den Mund auf, um bekannt zu geben, dass ein Bericht fällig ist oder dass Ihre Muskeln zu schlaff aussehen. Und umgekehrt: Wenn Sie vom Schreibtisch oder Hometrainer aus das Bett sehen, kann das den Gedanken aufkommen lassen, es sei Zeit für ein Nickerchen.

Man bekommt dies zu spüren, wenn man einem Einzimmerappartement wohnt. Um Frieden und heitere Stille im Schlafzimmer aufrechtzuerhalten, sollten Sie es seiner ursprünglichen Funktion zuführen: Es ist der Raum für das Bett. Machen Sie das Bett zum Angelpunkt, und stellen Sie Besitztümer, die Aktivität fordern, anderswo auf. Sollten Sie keine andere Wahl haben, dann platzieren Sie “aktive” Möbel in größtmöglicher Entfernung zum Bett, und schirmen Sie sie so ab, dass Sie sie vom Bett aus nicht sehen. Möbel, die auf Entspannung hindeuten, beispielsweise Liegesofas und Lesesessel, bilden eine sinnvolle Ergänzung zur Schlafzimmeratmosphäre.

Die Aussicht vom Bett aus – erste und letzte Eindrücke

Gemäß Feng Shui steht Ihr Bett dort ideal, wo Sie die Tür sehen können, ohne sich ihr direkt gegenüber zu befinden. Das integriert Sie in einen “Strömungswirbel” des Raums, und zugleich bleibt die Tür für Sie gut sichtbar. Sollte es unumgänglich sein, dass Ihr Bett direkt gegenüber der Tür steht, dann platzieren Sie am Fußende des Betts ein dickes Fußteil, eine schwere Truhe oder ein anderes kompaktes Möbelstück, um eine Schutzbarriere zwischen sich und der Tür anzudeuten.